Wie wirkt Akupunktur?

Nach dem Konzept der Chinesischen Medizin strömt (vereinfacht dargestellt) die Lebensenergie (Qi) durch die Leitbahnen des Körpers und sorgt dafür, dass alle Zellen und Gewebe mit Blut, Lymphflüssigkeit und anderen notwendigen Stoffen versorgt werden können.

Fließt diese Lebensenergie zu schwach, zu stark oder ist der Transportweg blockiert, kann es zu Funktionsstörungen kommen, die zunächst noch keine starken Beschwerden verursachen und deshalb unter Umständen nicht sofort bemerkt werden. Hält dieser Zustand längere Zeit an, kann es zu einer Manifestation der Störung, zur Erkrankung, kommen.

Da jede Region und jedes Organsystem des Körpers betroffen sein kann, kommt es zu den unterschiedlichsten Symptomen und Krankheitsbildern. (s. Erkrankungen).

Die Akupunkturnadeln

stimulieren oder beruhigen festgelegte Leitbahnpunkte, so dass Blockaden des Energieflusses gelöst werden und der Energiefluss wiederhergestellt und gekräftigt wird. Krankmachende Faktoren können durch die Nadeln ausgeleitet werden. Durch Erwärmung der Nadeln (Moxibustion) wird die Wirkung noch verstärkt oder verändert.

Die Selbstheilungskräfte des Körpers können nur aktiviert werden, wenn die Energie im Körper harmonisch fließt und die Körperfunktionen im Gleichgewicht sind.