Am Anfang

steht immer die Erstanamnese (Dauer: ca. 90 Minuten). Sie ist notwendig, um einen ganzheitlichen Blick auf den Menschen in seinem individuellen Lebenskontext zu bekommen. Die Anamnese beinhaltet eine möglichst vollständige Erfassung der Beschwerden, Lebensumstände und früher durchgemachter Erkrankungen. Sie berücksichtigt die Stärken und Schwächen des Organismus‘ ebenso wie die Fähigkeit, sich von den Alltagsbelastungen regenerieren zu können.

In der Chinesischen Medizin

wird eine Erkrankung oder ein Symptom niemals getrennt von anderen Beschwerden betrachtet und gewertet. Es kann sein, dass Beschwerden unterschiedlicher Organsysteme miteinander zusammenhängen und somit auch gemeinsam behandelt werden müssen.

Nach dem Anamnesegespräch

folgt die Puls- und Zungendiagnostik und gegebenenfalls eine körperliche Untersuchung.

Danach bekommen Sie von mir eine Übersicht über die möglichen Therapiearten, über die realistischen Therapieerfolge und die voraussichtliche Dauer Ihrer Behandlung bei mir.

Je nach Krankheitsbild erfolgt dann auch schon die erste Akupunkturbehandlung.


Die Folgetermine

dauern ca. 45 Minuten und beinhalten ein Gespräch, in dem der bisherige Therapieverlauf besprochen wird, weitere Puls- und Zungendiagnostik und Akupunkturbehandlung.

Es kann sein, dass Sie darüber hinaus Ohr-Dauernadeln oder ein Kinesio-Tape (therapeutisches Klebeband) für die Zeit zwischen den einzelnen Terminen bekommen.